Historie Home
 

Kontakt
Kursort
Kurse
Vorträge
Historie
Vorstand
Aktuelles
Geologie
Mineralogie
Bibliothek Bildergalerie
Downloads
Rückblicke

Ein Wort des Obmannes

Gestatten Sie mir, Ihnen unseren Verein und seine Ziele kurz vorzustellen:

Mein Name ist Hermann Juritsch jun. und ich bin seit November 2012 Obmann dieses Vereines. Unser langjähriger Obmann, Herr Dr. Josef Mörtl, musste kurz zuvor bedauerlicherweise aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten.
 

Gründung

Unser Verein besteht seit dem Jahre 1978 und hatte es sich zur Aufgabe gemacht, nach dem Schließen des Bergbaues den Ort Knappenberg und die Gemeinde Hüttenberg insbesondere durch besondere Aktivitäten neu zu beleben.

Die Gründungsmitglieder waren Dr. Riehl-Herwisch, Dr. Uwe Herzog, Dir. Hermann Juritsch und andere.
 

Ziele

Die Ziele des Vereines waren vorerst die naturwissenschaftliche Feldforschung in Zusammenarbeit mit Universitäten aus Deutschland und Österreich sowie die Jugend- und Erwachsenenbildung im Bereich:

  • Mineralogie
  • Paläontologie
  • Geologie
  • Pilzkunde
  • Schleifkurse
  • Cabochon
  • Facettieren
  • Schmuckfassen

Erreicht werden sollen diese Ziele durch Abhaltung von Kursen und Vorträgen.
 

Der Beginn

Dabei wurden die Gründungsmitglieder besonders durch weithin anerkannte Kapazitäten auf dem Gebiet der Geologie und Mineralogie, wie Prof. Dr. Clar, Prof. Meixner sowie Prof. Heinz Kallenbach, tatkräftig unterstützt.

In kurzer Zeit gelang es, durch Unterstützung des Landes und der Gemeinde in den damals bestehenden Lagerarealen die entsprechende Infrastruktur durch Schaffung geeigneter Kurs- und Seminarräume sowie Unterkünfte zu schaffen.

Studenten und Professoren der Mineralogie und Geologie aus verschiedenen Ländern verbrachten nun hier ihre Zeit, um einerseits Forschung zu betreiben und die Grundlage für Ihre Diplomarbeiten zu schaffen, andererseits aber an Kursen und Seminaren teilzunehmen, um ihre Kenntnisse zu erweitern. Als in den 90er Jahren die Universitäten nicht mehr die finanziellen Mittel hatten, um die Studenten und Professoren bei ihren Expeditionen zu unterstützen, reduzierte sich der Wirkungsbereich des Vereines auf folgende Schwerpunkte:

  • Abhalten von Vorträgen
  • Gestaltung von Kursen im Bereich Mineralogie, Geologie, Schmuckfassen, Schleifen von Edelsteinen und Mineralien sowie die Bestimmung von Pilzen

Viele innovative, kreative und tatkräftige Menschen haben seitdem mitgewirkt, um interessierte Gäste durch die Gestaltung vielseitiger Programme nach Knappenberg zu bringen und Ihnen während ihres Aufenthalts in dieser wunderschönen, abgeschiedenen Landschaft ein wenig an der reichhaltigen GESCHICHTE des Bergbaues und dessen verbliebenen Schätzen teilhaben zu lassen.
 

Neuorientierung

Im Zuge des Neubaus eines Hotels auf dem ehemaligen Areal des Vereines musste das alte Vereinsgebäude, das KALLENBACH-Haus, abgerissen werden, um Platz für das JUFA Hotel (JUFA steht für Jugend- und Familiengästehäuser und hat ihren Sitz in Graz) zu schaffen.

Durch die Kooperation mit den JUFA-Gästehäusern konnte an der Stelle des damaligen Fritsch-Hauses ein neues, modernes Gebäude mit sämtlichen, für die Abhaltung von Schleifkursen erforderlichen Maschinen und einem sehr schönen Veranstaltungsraum mit Büro und Bibliothek errichtet werden.
 

Heute

Dass die Abhaltung von Kursen und Vorträgen aber auch heute noch möglich ist und der Verein weiterhin noch auf diesem Gebiet der Erwachsenenbildung tätig sein kann, ist vor allem den sehr engagierten Mitgliedern des Vorstandes zu verdanken, die ehrenamtlich ihre Aufgaben erfüllen. Im Verlauf des Neubaues des Vereinsgebäudes durch die JUFA-Gästehäuser war es vor allem unser damaliger technischer Leiter, Herr Ing. Günther Tschinkowitz, welcher mit großem Idealismus und enormem Einsatz ständig bereit war, sich geänderten Gegebenheiten anzupassen und die Pläne für das neue Gebäude so zu adaptieren, dass es eine für alle zufriedenstellende Lösung gab.

So gelang es uns, nach mühseligen Umsiedlungsarbeiten und Gestaltung der neuen Räumlichkeiten in eine wirklich schöne und komfortable neue Heimstätte einzuziehen. Nicht zuletzt waren es auch Frau Hildegard Lampl, unsere Kassierin sowie Edi Kornherr, unser Obmannstellvertreter und technischer Leiter, beide im Ort wohnhaft, welche großen Anteil am guten Verlauf des Baus und dem gelungenen Abschluss hatten.

Das Jahr 2014 war für uns ein besonderes Jahr. Es war ein Neustart mit einem neuen Programm und einer Partnerschaft mit den JUFA-Gästehäusern, welche zu günstigen Konditionen schöne Komfortzimmer für die Kursteilnehmer zur Verfügung stellen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von unserem interessanten Kursprogramm Gebrauch machen und uns besuchen würden.

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich und freue mich mit den Mitgliedern des Vorstandes auf Ihr Kommen.

Der Obmann
Ing. Hermann Juritsch

 


Home | Kontakt | Kursort | Kurse | Vorträge | Historie | Vorstand | Aktuelles | Geologie | Mineralogie | Bibliothek | Bildergalerie | Downloads | Rückblicke